. .

Klasse 3
Klasse 3



Termine

25.10.2018
Der Bücherbus kommt.
02.11.2018
Projekttag "Herbstbasteln"
02.11.2018
Laternenfest, Klasse 1 und wer mag
06.11.2018
Jugendhandball-Aktionstag, alle Klassen
07.11.2018
Dienstbesprechung

für Interessenten
Ganztagsschule
Bürozeiten

Kontakt
Telefon: 05341 - 92330
info@grundschule-cramme.de
Bürozeiten:
Mo. - Do. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. + Do. 14.30 - 16.00 Uhr

Beratungskonzept

Grundsätze der Beratung

Die Grundschule Cramme hat auf Grund ihrer Größe keinen eigenen Beratungslehrer und auch kein Kontingent für Beratungsstunden. Trotzdem findet auch an unserer Schule Beratung in vielfältiger Form statt.

Beratung ist kein isoliertes Tätigkeitsfeld, sondern integrierter Bestandteil der unterrichtlichen und erzieherischen Arbeit aller Lehrkräfte. Sie sind für die Gestaltung von Beratungsprozessen verantwortlich und tragen durch möglichst klare Zielvereinbarungen zum Erreichen zufriedenstellender Beratungsergebnisse bei.

Beratungssituationen

Das Beratungshandeln aus aktuellem Anlass ist im Schulalltag vielfältig. Oft geht es auch nicht um „Jemanden-Beraten“, sondern „Sich-Miteinander-beraten“.

Die nachfolgende Auflistung erhebt darum nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Sie soll nur den Blick schärfen für das breite Spektrum und die Verantwortung des Beratenden.

Beratung für Schülerinnen und Schüler

  • bei Leistungsproblemen
  • bei sozialen Problemen
  • bei häuslichen Problemen
  • in Konfliktfällen
  • bei der Schullaufbahn

Beratung für Erziehungsberechtigte

  • bei Lernstörungen
  • bei körperlichen Problemen
  • bei Leistungsproblemen
  • bei der Schullaufbahn

Beratung unter Lehrerinnen und Lehrern

  • bei Problemen mit Schülern
  • bei pädagogischen Fragen
  • bei Problemen mit Eltern
  • in Konferenzen, Dienstbesprechungen und Teamgesprächen
  • bei gesundheitlichen Störungen

Beratung durch die Schulleitung

  • bei vorzeitiger Einschulung
  • bei Schulwechsel
  • bei Ordnungs- und Erziehungsmaßnahmen
  • in Konfliktfällen
  • in Konferenzen, Dienstbesprechungen und Teamgesprächen
  • nach Unterrichtsbesuchen

Beratungszeiten

Beratung braucht Zeit, darum werden Termine mit den Eltern abgesprochen. Die sogenannten „Tür - und - Angel - Gespräche“ sind nur für kurze Informationen zulässig. Jede Lehrkraft hat am Schulvormittag eine Sprechstunde, in denen die Eltern nach Voranmeldung Rücksprache nehmen können. Die Sprechzeiten werden den Eltern nach dem neuen Stundenplan zum Halbjahr bekannt gegeben.

In Absprache mit den Eltern kann eine Beratung auch telefonisch erfolgen. Die Telefonnummer der Klassenleitung erhalten die Eltern über die Telefonliste zu Schuljahresbeginn. Gesprächswünsche mit Fachlehrern können über das Sekretariat angemeldet werden.

Elternsprechtage finden im November und für die Klassen 1 auch im März statt. Hier können Eltern Gespräche mit allen Fachlehrer führen. Anmeldungen und ein Zeitenplan regeln den Ablauf..

Schullaufbahnberatung

Gespräche zur Schullaufbahnberatung finden im Januar nach den Trendkonferenzen und im Juni vor der Anmeldung an den weiterführenden Schulen statt.

Diese Gespräche werden immer von der Klassenlehrerin und einer Lehrerin eines weiteren Hauptfaches geführt. In Zweifelsfällen sind alle drei Hauptfachlehrer anwesend, um ihre Beurteilung des Schülers im Gespräch deutlich zu machen und die Entscheidung der Konferenz zu vertreten. Grundlage des Gespräches sind Arbeits- und Sozialverhalten, Leistungen in den Hauptfächern, Entwicklungsverlauf während der Grundschulzeit.

Sind die Schülerinnen oder Schüler im Gespräch anwesend, sind sie Ansprechpartner der Lehrkräfte. Das Gespräch wird mit ihnen unter Einbeziehung der Eltern geführt. Es gilt der Grundsatz: Wir reden mit dem Kind, nicht über das Kind.

Ziel der Schullaufbahnberatung ist Eltern von der Schulempfehlung zu überzeugen. Dabei steht die Sorge um die psychische Stabilität des Kindes im Mittelpunkt.

Lehrkräfte informieren in diesen Gesprächen auch über alternative Schulformen und weitere Schullaufbahnen nach dem SEK I Abschluss.

Schulische Fachberater

Die Kollegin Heike Busse ist von der Landesschulbehörde als Fachberaterin für „Fördern und Fordern“ und für „Schulbibliotheksarbeit und Leseförderung“ eingesetzt. Ihre fachliche Kompetenz nutzt die Schule bei der Beratung im Sinne eines förderorientierten Ansatzes bei LRS und Wahrnehmungs- und Konzentrationsproblemen.

Sie berät Lehrerinnen und Lehrer bei der Entwicklung von Förderkonzepten, Schülerinnen und Schüler in Förderkursen und nimmt an Elterngesprächen bei Förderbedarf teil.

Außerschulische Berater

Berater liefern nicht das Patentrezept, sondern suchen mit den Beratenden nach bestmöglichen Lösungen. Nach diesem Grundsatz sollen die schulischen Beratungsgespräche mit allen Gruppen erfolgen.

Das bedeutet, dass Lehrkräfte die Ergänzung und Unterstützung durch außerschulische Beratergruppen in Anspruch nehmen. Das Kollegium hat zu zahlreichen Fachkräften und Institutionen Kontakt aufgebaut und kann Eltern und Schülerinnen und Schüler im Bedarfsfall weiter verweisen.

Die außerschulische Beratung und Unterstützung sollte durch die Lehrkräfte der Schule begleitet werden. Ein Informationsaustausch zum Wohle des Kindes ist sinnvoll.

Institut für mathematisches LernenHerr Wehrmann0531 / 12 16 77 50
LegasthenietherapieFrau Siebke05345 / 45 66
JugendamtFrau Faber05331 / 84-225
ErziehungsberatungLK Herr Herrmann05331 / 84-186
Präventionsbeauftragter des LKHerr Heltzel05331 /84-183
Jugendhilfe Wolfenbüttel e.V.Herr Makulik05331 / 99 63 19
LandesschulbehördeHerr Meyn05341 / 8141-18
Landesschulbehörde (Recht)Herr Kaufmann0531 / 484-3319
GesundheitsamtFrau Dr. Runge-Rustenbeck05331/ 84 523
SprachtherapeutischeKita GeiteldeFrau Neue 05300 / 66 86
SprachtherapeutischeKita Löwenzahn05331 / 963 840
Förderschule Am TeichgartenFrau Sonnemann05331 / 6 23 86
Peter-Räuber-FörderschuleFrau Barthold05331 / 6 20 29
Polizei WolfenbüttelHerr Bittner05331 / 933-107
Polizei Wolfenbüttel (Schulpate)Herr Kindich05331 / 933-127
Polizei SchladenHerr Kappe05335 / 929 60
KinderarztHerr Dr. Loch05331 / 314 17
KinderpsychiaterinFrau Dr. Heizmann - Linder05331 93 53 95
KinderpsychotherapieHerr Stodolka05331 / 90 94 49
SehschuleHerr Dr. Geiger05331 / 90 24 28
Hördiagnostik /PädaudiologieHerr Dr. Fignone0531 / 40 01 04
Ajab (Kinder- und Jugendhilfe)Frau Richter05331 / 802-715
Praxis für ErgotherapieFrau Cichos05331 / 90 64 64
Praxis für Psychomotorik0531 / 40 02 55
Praxis für LogopädieFrau Giese05331 / 856 02 55